Kurzbericht der Jugendhilfeausschusssitzung vom 13.03.2019

Ein kurzer Bericht über die wichtigsten Themen der Sitzung des Jugendhifeausschusses vom 13.03.2019:

Unter TOP 3 wurde informiert, dass sich die Installation des Drainagesystems der Außenanlage im Garten der Kita Waldgeister verzögert, da sich aufgrund der komplexen Entwässerungssituation der ursprüngliche Plan nicht umsetzen lässt. Ein neuer Garten- und Landschaftsarchitekt wurde beauftragt ein komplett neues Konzept zu erarbeiten.

Es wurde beschlossen, dass es ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 einen neuen Kindergarten in Lohmar/Salgert mit dem Namen „Weltentdecker“ geben soll. Die Pferdefreunde Salgert e.V. stellten dazu unter Top 5 das lang erwartete Konzept zur Eröffnung ihres Natur- und Waldkindergartens in Salgert vor. Die neue Kita bietet 20 Betreuungsplätze an. Angeboten wird eine Betreuung von Kindern ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Betreuungszeit soll 35 Wochenstunden (7.30 Uhr – 14.30 Uhr) betragen. Die Kinder werden sowohl in einem Weltentdeckerquartier, welches aus einem Holzhaus (50 qm) mit Schlemmerecke, Schmökerecke, Wickel- und Ruhebereich, WC-Bereich besteht, als auch auf einem Waldgrundstück betreut. Für die Vorschulkinder steht zusätzlich noch ein Bauwagen zur Verfügung. Wer noch mehr Informationen benötigt, kann hier https://pferdefreundesalgert.jimdo.com nachschauen.

Unter TOP 6 wurde festgestellt, dass für das Kindergartenjahr 2019/2020 noch viele Betreuungsplätze fehlen. Es wird noch nach Lösungen gesucht, um die Situation zu entspannen. Die Plätze sollen mittels Überbelegung und als letzte Notlösung mit der Eröffnung einer 5. Gruppe im Jabachkindergarten bereit gestellt werden. An diesem spannenden Thema bleibt der JAEB für euch natürlich dran.

Der Jugendhilfeausschuss hat außerdem unter TOP 7 beschlossen, für das Kindergartenjahr 2019/2020 die Landesförderungen „plusKITA“ und „Sprachförder-Kita“ für alle vier Familienzentren in Lohmar zu verlängern.

Für alle die sich schon über die „mobile Spielekiste“ als Angebot der Jugendarbeit gefreut haben, gibt es einen kleinen Dämpfer. Das Pilotprojekt kann nicht wie geplant am 01.04.2019 starten, da kein Personal zur Verfügung steht. Als nächster Starttermin wird der 01.05.2019 angestrebt.

Zum Schluss gibt es noch etwas Positives zu berichten, die Spielplätze Donrath und Lohmar-Bachstraße sollen mit Einbeziehung der Kinder und Eltern in Lohmar neugestaltet werden. Angestrebt wird mindestens ein barrierefreier Spielplatz der die Bedürfnisse aller Kinder berücksichtigt.

Das war es in aller Kürze. Wer noch mehr Infos möchte, findet die komplette Tagesordnung unter: http://session.lohmar.de/bi/si0057.asp?__ksinr=1296

Werbeanzeigen

Die Waldspielgruppe von den Wanderraupen e.V. hat noch Plätze frei!

Liebe Eltern,

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Waldspielgruppe von den Wanderaupen in Lohmar-Ellhausen noch Plätze für Kinder von 2-4 Jahren frei haben. Wenn Sie Interesse haben, schauen Sie sich auf der Webseite der Wanderraupen Lohmar an und melden sich zum Schnuppertag an (Kontakt siehe unten auf dem Flyer)

Viel Erfolg wünscht euer

JAEB

Kurzbericht zur Sitzungs des Jugendhilfeausschusses vom 07.02.2019

Als TOP 4 wollten die Pferdefreunde Salgert e.V. ihr Konzept zur Eröffnung eines Natur- und Waldkindergartens in Salgert vorstellen. Leider wurde dieser TOP in die nächste Sitzung im März verschoben, weil es noch offene Fragen gibt. Eine Interessensabfrage durch die Pferdefreunde hat laut Vorlage einen ausreichenden Bedarf an dieser speziellen pädagogischen Ausrichtung belegt. Wir sind gespannt auf die Vorstellung des Konzeptes im März!

Unter TOP 7 wurde der Anteil der Elternbeiträge im Kindergartenjahr 2016/2017 an den sog. Kindpauschalen (diese sollen laut KiBiz die Kitafinanizierung decken, was derzeit nicht der Fall ist) durch die Verwaltung dargelegt. Ziel der Verwaltung ist es, dass die Elternbeiträge 19 % der Kindpauschalen betragen. Im Jahr 2016/2017 betrug der Anteil 19,67 % und hat nach den leichten Unterschreitungen der Vorjahre jetzt zu einer leichten Überschreitung geführt. Durch die KiBiz-Reform, die in Düsseldorf beschlossen wurde, sollen ab dem Kita-Jahr 2020/2021 die Elternbeiträge auf maximal 16,9 % bei einem 2. beitragsfreien Kitajahr fallen.

Die Kinder und Eltern der Kita Waldgeister werden sich über den Beschluss zu TOP 8 freuen: Im Zuge der anstehenden Renovierung der Außenanlagen soll ein Entwässerung-/ Drainagesystem gebaut werden.

Die Kinder und Eltern in Weegen blicken bestimmt gespannt auf TOP 11. Der von Kindern und Eltern befürwortete Entwurf zur Spielplatzneugestaltung wurde beschlossen. Auch wenn es noch etwas dauert… Der JAEB wünscht allen Kindern viel Spaß beim Klettern und Toben.

Und wem der Kurzbericht nicht ausführlich genug ist, unter folgendem Link findet Ihr die gesamte Tagesordnung und bald auch die Niederschrift: http://session.lohmar.de/bi/si0057.asp?__ksinr=1288

NRW will kostenfreies zweites KITA Jahr einführen!

Gute Nachrichten für die Eltern in NRW!

Die nordrhein-westfälische Landesregierung wird zum KITAjahr 2020/2021 auch das vorletzte Kitajahr beitragsfrei stellen. Damit wird ein weiterer Schritt ifür die finanzielle Entlastung der Familien getan. Die Abschaffung der KITA Gebühren ist damit aber nicht erreicht.

Der Fokus liegt aber ganz klar auf der Steigerung der Qualität, so Joachim Stamp (Familienminister, FDP).

https://www.welt.de/regionales/nrw/article186736982/NRW-will-zweites-kostenfreies-Kita-Jahr-einfuehren.html

Wir sind gespannt was in Punkt Qualitätssteigerung konkret getan werden soll und werden hier berichten.

Auch die Auswirkungen auf den KITA Betrieb und das Kindergarteneintrittsalter werden wir beobachten, denn finanziell lukrativ werden dann die Kinder sein, die sich möglichst früh in der Einrichtung anmelden.

 

 

Weihnachtsgrüße vom JAEB

Wir vom JAEB möchten allen für die gute Zusammenarbeit in 2018 danken.

Jetzt ist es an der Zeit die Arbeit mal ruhen zu lassen und im Kreise der Familie ein besinnliches und entspanntes Weihnachtsfest zu feiern.

Wir verabschieden uns für dieses Jahr wünschen allen ein guten Rutsch nach 2019!

Euer JAEB

5. Aktuelle Mitteilung aus dem Jugendhilfeausschuss

Im Jugendhilfeausschuss wurde die „Perspektivische Entwicklung der Bedarfe an Betreuungsplätzen für Kinder“ vorgestellt.

Erwartungsgemäß werden auch in den kommenden Jahren insbesondere auf dem Breidter Höhenrücken Kitaplätze fehlen. Die Verwaltung wurde beauftragt „konkrete Handlungsoptionen zu erarbeiten, die Anzahl an Betreuungsplätzen im Wohnbereich 1 (Breidter Höhenrücken) auszubauen. Die Prüfung soll neben der möglichen Erweiterung bestehender Standorte auch einen möglichen neuen Einrichtungsstandort – ggf. im Rahmen anderer städtebaulicher Entscheidungen – miteinbeziehen.“

Was bedeutet das im Klartext? Die bestehenden Kitas werden befragt, ob ein Erweiterungspotential besteht. Da die Situation schon seit einigen Jahren besteht und die Abfrage in ähnlicher Weise regelmäßig erfolgt, ist nicht von einem positiven Ergebnis auszugehen.

Insofern ist davon auszugehen, dass die städtebauliche Entwicklung in Birk abgewartet wird und dort vermutlich ein neuer Standort geplant werden wird. Das bedeutet auch, dass sich der Mangel an Betreuungsplätzen im Wohnbereich 1 voraussichtlich nicht vor dem Kitajahr 2020/2021 (eher später) entspannen wird.

Gleichzeitig wurde der Jugendhilfeausschuss darüber informiert, dass die „Pferdefreunde Salgert e.V.“ die Eröffnung eines Waldkindergartens planen.

Derzeit bemüht sich der Verein alle formalen Voraussetzungen zu erfüllen, um einen Waldkindergarten eröffnen zu können. Als erster Schritt hat der Jugendhilfeausschuss den Verein befristet auf 2 Jahre als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Sobald wir hierzu neue Informationen erhalten, werden wir auf unserer Homepage und Facebook berichten.

Die nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses findet am 07.02.2019 statt. Dann werden wir erneut berichten.

4. Betreuungsprobleme beim Wechsel von Kita zur Schule?

Jedes Jahr tragen Eltern ihre Sorge um die Betreuung in den Sommerferien beim Wechsel von der Kita zur Schule an uns heran.

Gute Nachrichten gibt es nun für Kinder, die eine städtische Kita besuchen und zukünftig eine OGATA besuchen werden.

Unabhängig von der Schließzeit der jeweiligen Kita im Sommer besteht ein Anspruch auf Betreuung in einer Kita bis zum 31.07. des Kitajahres. Die Notbetreuung im Juli 2019 übernimmt der Jabachkindergarten (zukünftig wird die Notbetreuung voraussichtlich von den Agger Pänz sichergestellt).

Für zukünftige OGATA-Kinder beginnt die Betreuungsmöglichkeit ab dem 01.08.. Sollte die zukünftige OGATA geschlossen sein, kann die Notbetreuung in Lohmar-Ort oder Wahlscheid, die sich bezüglich der Schließzeiten absprechen, in Anspruch genommen werden. Während der Sommerferien sind in diesen OGATAs übrigens auch Personal der geschlossenen OGATAs vor Ort.

Da das Ferienprogramm der OGATAs auch Bestandteil der Feriennaherholung für Kinder im Grundschulalter in Lohmar ist, können übrigens auch Kinder, die (zukünftig) nicht in die OGATA gehen (werden) dort angemeldet werden. Die Feriennaherholung 2019 findet vom 05.08.2019 – 23.08.2019 statt und richtet sich an Kinder im Alter von 10-12 Jahren. Anmeldungen sind ab Februar 2019 möglich. Weitere Informationen unter: Termine Feriennaherholung 2019 Stadt Lohmar

Wenn der Bedarf an der Notbetreuung in der Kita und/oder OGATA besteht, empfiehlt das Jugendamt sich frühzeitig – am besten im Januar – mit Kita, OGATA oder Jugendamt in Verbindung zu setzen.

Ein Wechsel zwischen den Einrichtungen ist für Kinder und Eltern sicherlich ein Wehrmutstropfen, aber in Notsituationen ein wichtiges und richtiges Angebot der Stadt.

Und was mache ich, wenn mein Kind in keiner städtischen Einrichtung betreut wird und ich keine Betreuung sicherstellen kann? Sprechen Sie die Leitung Ihrer Kita an, denn viele Kitas kooperieren mit anderen Kitas und können eine Notbetreuung vermitteln.