Kurzbericht zur 28. Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 24.09.2019

Der 1. Beigeordnete Herr Madel teilte mit, dass der Baubeginn des Spielplatzes in Weegen Mitte September war. Je nach Witterung und Baufortschritt wird der Spielplatz voraussichtlich Anfang/Mitte Oktober eröffnet.

Über die Feriennaherholung und deren Ausrichtung im Jahr 2020 wurde unter TOP 5 berichtet. Die Feriennaherholung findet seit 2018 in der 2. Ferienhälfte statt und richtet sich an Kinder im Alter von 10-12 Jahren. Im Jahr 2020 wird die Feriennaherholung an den Standorten Lohmar-Ort und Birk angeboten. Die Grundschulkinder können in den Ferien die Betreuung der OGATAs in Anspruch nehmen, auch wenn sie sonst keine OGATA besuchen.

Die „mobile Spielekiste“ als Angebot der mobilen Jugendarbeit ist als Pilotprojekt gestartet! Die Betreuung der mobilen Spielekiste erfolgt durch eine pädagogische Fachkraft in den Ortsteilen Wahlscheid, Honrath und Birk. Das Angebot kann je nach Wetterlage kurzfristig ausfallen.

Standorte und Zeiten:
Wahlscheid am Forum immer montags 16:00 – 18:00 Uhr

Honrath vor dem Peter-Lemmer-Haus immer mittwochs 16:00 – 18:00 Uhr

Birk an der Sporthalle 15:00 – 17:00 Uhr

Das erste Speed-Debating als Möglichkeit der Partizipation von Kindern und Jugendlichen der weiterführenden Schulen (Jahrgangsstufen 8 bis 12/13) findet am 08. November 2019 statt. Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit jeweils 10 Minuten mit Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Behörden und Institutionen zu diskutieren, Anregungen zu geben und Fragen zu stellen. Gesprächspartner sind bspw. Herr Bürgermeister Krybus und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung von Jugendamt über Bauen und Verkehr bis Ordnungsamt sowie Mitarbeiter/innen der Agentur für Arbeit und ÖPNV.

Unter TOP 8 wurde der Antrag der CDU behandelt, dass pädagogisches Fachberatungspersonal und/oder Leitungspersonal (sofern vorhanden) in die planerischen Prozesse bei dem Bau von zukünftigen städtischen Kitas mit eingebunden werden soll. Dieses Vorgehen wurde vom Jugendhilfeausschuss als Selbstverständlichkeit angesehen und von der Verwaltung bereits in der Vergangenheit beim Neubau der Kita „Agger Pänz“ gelebt. Dem Antrag wurde zugestimmt.

Über den Sachstand der KiBiz-Reform wurde unter TOP 9 berichtet. Der Landtag verabschiedet die KiBiz-Reform voraussichtlich Ende Oktober. Der JAEB hat auf die Stellungnahme des Landeselternbeirates NRW hingewiesen, welche wir auf unserer Facebook-Seite bereits veröffentlicht haben. Die Beitragssatzung in Lohmar muss nach Verabschiedung des reformierten Kinderbildungsgesetzes angepasst werden. Einen entsprechenden Änderungsvorschlag wird die Verwaltung in der November-Sitzung des Jugendhilfeausschusses vorstellen.

Es wird zukünftig eine weitere Großtagespflege in Lohmar-Donrath gegenüber der Aggertalschule eingerichtet. Die Trägerschaft wird voraussichtlich wie in Wahlscheid die Alternative Lebensräume GmbH übernehmen.

Letzter TOP 12 war der Bericht über das Bodengutachten der Villa Regenbogen und die Elterninformationsveranstaltung im Hinblick auf die nachgewiesenen erhöhten Bleiwerte im Boden. Um diesen Kurzbericht nicht zu sprengen, wird auf die entsprechenden Informationen durch die Verwaltung verwiesen.

Die Niederschrift und ausführliche Informationen zu den einzelnen TOPen findet Ihr wie immer hier: http://session.lohmar.de/bi/si0057.asp?__ksinr=1314