Weihnachtsgrüße vom JAEB

Wir vom JAEB möchten allen für die gute Zusammenarbeit in 2018 danken.

Jetzt ist es an der Zeit die Arbeit mal ruhen zu lassen und im Kreise der Familie ein besinnliches und entspanntes Weihnachtsfest zu feiern.

Wir verabschieden uns für dieses Jahr wünschen allen ein guten Rutsch nach 2019!

Euer JAEB

5. Aktuelle Mitteilung aus dem Jugendhilfeausschuss

Im Jugendhilfeausschuss wurde die „Perspektivische Entwicklung der Bedarfe an Betreuungsplätzen für Kinder“ vorgestellt.

Erwartungsgemäß werden auch in den kommenden Jahren insbesondere auf dem Breidter Höhenrücken Kitaplätze fehlen. Die Verwaltung wurde beauftragt „konkrete Handlungsoptionen zu erarbeiten, die Anzahl an Betreuungsplätzen im Wohnbereich 1 (Breidter Höhenrücken) auszubauen. Die Prüfung soll neben der möglichen Erweiterung bestehender Standorte auch einen möglichen neuen Einrichtungsstandort – ggf. im Rahmen anderer städtebaulicher Entscheidungen – miteinbeziehen.“

Was bedeutet das im Klartext? Die bestehenden Kitas werden befragt, ob ein Erweiterungspotential besteht. Da die Situation schon seit einigen Jahren besteht und die Abfrage in ähnlicher Weise regelmäßig erfolgt, ist nicht von einem positiven Ergebnis auszugehen.

Insofern ist davon auszugehen, dass die städtebauliche Entwicklung in Birk abgewartet wird und dort vermutlich ein neuer Standort geplant werden wird. Das bedeutet auch, dass sich der Mangel an Betreuungsplätzen im Wohnbereich 1 voraussichtlich nicht vor dem Kitajahr 2020/2021 (eher später) entspannen wird.

Gleichzeitig wurde der Jugendhilfeausschuss darüber informiert, dass die „Pferdefreunde Salgert e.V.“ die Eröffnung eines Waldkindergartens planen.

Derzeit bemüht sich der Verein alle formalen Voraussetzungen zu erfüllen, um einen Waldkindergarten eröffnen zu können. Als erster Schritt hat der Jugendhilfeausschuss den Verein befristet auf 2 Jahre als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Sobald wir hierzu neue Informationen erhalten, werden wir auf unserer Homepage und Facebook berichten.

Die nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses findet am 07.02.2019 statt. Dann werden wir erneut berichten.

4. Betreuungsprobleme beim Wechsel von Kita zur Schule?

Jedes Jahr tragen Eltern ihre Sorge um die Betreuung in den Sommerferien beim Wechsel von der Kita zur Schule an uns heran.

Gute Nachrichten gibt es nun für Kinder, die eine städtische Kita besuchen und zukünftig eine OGATA besuchen werden.

Unabhängig von der Schließzeit der jeweiligen Kita im Sommer besteht ein Anspruch auf Betreuung in einer Kita bis zum 31.07. des Kitajahres. Die Notbetreuung im Juli 2019 übernimmt der Jabachkindergarten (zukünftig wird die Notbetreuung voraussichtlich von den Agger Pänz sichergestellt).

Für zukünftige OGATA-Kinder beginnt die Betreuungsmöglichkeit ab dem 01.08.. Sollte die zukünftige OGATA geschlossen sein, kann die Notbetreuung in Lohmar-Ort oder Wahlscheid, die sich bezüglich der Schließzeiten absprechen, in Anspruch genommen werden. Während der Sommerferien sind in diesen OGATAs übrigens auch Personal der geschlossenen OGATAs vor Ort.

Da das Ferienprogramm der OGATAs auch Bestandteil der Feriennaherholung für Kinder im Grundschulalter in Lohmar ist, können übrigens auch Kinder, die (zukünftig) nicht in die OGATA gehen (werden) dort angemeldet werden. Die Feriennaherholung 2019 findet vom 05.08.2019 – 23.08.2019 statt und richtet sich an Kinder im Alter von 10-12 Jahren. Anmeldungen sind ab Februar 2019 möglich. Weitere Informationen unter: Termine Feriennaherholung 2019 Stadt Lohmar

Wenn der Bedarf an der Notbetreuung in der Kita und/oder OGATA besteht, empfiehlt das Jugendamt sich frühzeitig – am besten im Januar – mit Kita, OGATA oder Jugendamt in Verbindung zu setzen.

Ein Wechsel zwischen den Einrichtungen ist für Kinder und Eltern sicherlich ein Wehrmutstropfen, aber in Notsituationen ein wichtiges und richtiges Angebot der Stadt.

Und was mache ich, wenn mein Kind in keiner städtischen Einrichtung betreut wird und ich keine Betreuung sicherstellen kann? Sprechen Sie die Leitung Ihrer Kita an, denn viele Kitas kooperieren mit anderen Kitas und können eine Notbetreuung vermitteln.

3. Beitragsbescheide ohne nachvollziehbarer Berechnungsgrundlage?

Im Juni berichteten wir, dass das Jugendamt zugesagt hat zum Jahreswechsel die Beitragsbescheide um die Ermittlung der Einkommensstufe zu erweitern. Diese Zusage wurde mit nicht nachvollziehbaren Argumenten zurückgezogen.

Da das Einkommen für einen rechtmäßigen Bescheid ohnehin ermittelt werden muss, sollte auch die Mitteilung im Bescheid nach einer kurzen Übergangsphase keine unzumutbare Mehrarbeit bedeuten. Vermutlich erübrigen sich dadurch sogar unzählige Rückfragen. Daher drängt sich die Frage auf, ob sich das Jugendamt nicht kontrollierbar machen möchte?

Das Jugendamt plant einen Hinweis, dass die Einkommensermittlung per Email angefragt werden kann.

Wir empfehlen aufgrund der sehr langen Bearbeitungszeiten für Bescheid Korrekturen nicht auf eine „einfache“ Nachfrage zu vertrauen. Diese – egal ob telefonisch, schriftlich oder per Email – verhindert nicht die Bestandskraft des Bescheides nach Ablauf der Rechtsbehelfsfrist.

Wir empfehlen daher bei der kleinsten Unsicherheit formlos Widerspruch einzulegen! Dieser sollte den Grund des Widerspruches (bspw. nicht nachvollziehbare Einkommensstufe) enthalten und ist für Sie kostenlos.

Je mehr hier Widerspruch einlegen, um so größer wird der Druck auf das Jugendamt endlich transparente und nachvollziehbare Berechnungsgrundlagen bereitzustellen.

2. Der JAEB im Web und auf Facebook

Auf dieser Homepage finden Sie u.a. Informationen über die Arbeit des JAEB.

Ab sofort haben wir uns außerdem vorgenommen regelmäßig – im Nachgang zu den Jugendhilfeausschusssitzungen – über die aktuellen Themen aus der Politik und unserer Arbeit auf Facebook und hier zu berichten. Ein regelmäßiger Blick auf die JAEB-Seiten verspricht also wertvolle Informationen.

Seit diesem Sommer haben wir außerdem eine eigene Facebookseite. Die unter „JAEB Lohmar“ zu finden ist. Wir freuen uns, wenn viele Beiträge geteilt und Veranstaltungen, die für Eltern und Kindergartenkinder von Interesse sind, gepostet werden und diese Plattform zum regen Meinungsaustausch genutzt wird. Gerne posten wir auch Veranstaltungen Ihres Kindergartens, Fördervereis, Sportvereins… Hierfür genügt eine PDF-Datei an jaeb-lohmar@gmx.de.

 

1. Vorstellung des neu gewählten JAEBs

Der neue JAEB wurde am 29.10.2018 gewählt. Die Wahl erfolgte durch die Vollversammlung der neu gewählten Elternbeiräte der Kindertagesstätten Lohmar.

 

Folgende Personen wurden neu gewählt bzw. im Amt bestätigt:

  • Die Sprecherin des JAEB Lohmar ist, wie im Jahr 2017/2018, Corina Müller von der katholischen Kindertagesstätte in Neuhonrath.
  • Unterstützt wird sie von der stellvertretenden Sprecherin Liv Karthäuser vom Jabachkindergarten.
  • Von der neuen städtischen Kita Agger Pänz wurde Catharina Müller in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt.
  • Als stellvertretende Schriftführerin neu im Amt ist Daniela Assenmacher von den Breidter Strolchen.
  • Den Posten der Inklusionsbeauftragten übernimmt nach einem Jahr Pause wieder Nicole Vehrkamp vom Montessori Kinderhaus Wahlscheid.
  • Christian Pichler von der evangelischen Kita Arche Noah vertritt als Landesdelegierter den JAEB Lohmar wieder auf Landesebene.

    Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern für die geleistete Arbeit im letzten Jahr bedanken.

    Für das laufende Kindergartenjahr haben wir uns vorgenommen die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Lohmar und den Teilnehmern des Jugendhilfeausschusses weiter auszubauen und die Wünsche, Anregungen und Sichtweisen der Eltern zu transportieren.

    Gerne können Sie sich mit Anregungen oder Problemen an uns wenden. Wir freuen uns über ihre Nachricht an jaeb-lohmar@gmx.de.

Neues vom Elternbeirat

Liebe Eltern der 17 Kindertagesstätten in Lohmar,

auch im Kindergartenjahr 2018/2019 hat die Vollversammlung der Elternbeiräte einen neuen Jugendamtselternbeirat (JAEB) gewählt, der die Interessen der Kindergartenkinder und deren Eltern gegenüber dem Jugendamt und dem Jugendhilfeausschuss vertritt.

Wir möchten Ihnen die Themen und Inhalte unserer Arbeit in mehreren Blog Posts näherbringen.

Wenn Sie fragen oder weitere Themen haben, über die wir an dieser Stelle berichten freuen wir uns über ein E-Mail an: jaeb-lohmar@gmx.de

 

Folgende Themen haben wir für Sie zusammengestellt:

1. Vorstellung des neu gewählten JAEBs 

2. Der JAEB im Web und auf Facebook – Infos zu Veranstaltungen für Kinder, Erwachsene und zur Arbeit des JAEB

3. Beitragsbescheide zukünftig noch immer ohne nachvollziehbarer Berechnung der Einkommensstufe?

4. Betreuungsprobleme beim Wechsel von Kita zur Schule?

5. Mitteilungen aus dem Jugendhilfeausschuss